Marktsuche Anfahrt <
ZOO & Co. Hemmingen Ratgeber Von Freund zu Freund Wildvogelpension im Garten - Für jeden Gast das passende Menü!

Wildvogelpension im Garten - Für jeden Gast das passende Menü!

Wegfliegen oder bleiben?

Zahlreiche Vögel zieht es, wenn es bei uns kalt und ungemütlich wird, in den warmen Süden. Andere bleiben auch im Winter bei uns im heimischen Garten. Für „Nordlichter“ wie Drosseln, Bergfink oder Nonnengans ist unser milder Winter das perfekte Zwischenquartier.

Mit einem Futterplatz in Ihrem Garten oder auf dem Balkon erleichtern Sie den gefiederten Gästen die Nahrungssuche im Winter. So tragen Sie dazu bei, dass viele Arten erhalten bleiben und es im Frühjahr zahlreichen Nachwuchs in den Nestern gibt. Außerdem sind die Wildvögel ein wunderbares Naturspektakel, bei dem es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt – nicht nur für Kinder.

Haben Vögel einen guten Futterplatz gefunden, kommen nicht nur sie selber gerne wieder, durch „Schnabelpropaganda“ werden schnell noch weitere hungrige Gäste angelockt. Damit Sie Ihren Besuchern auch das passende Futter anbieten können, sollten Sie im ersten Schritt einmal checken, wer sich da im Garten tummelt.

Am einfachsten lassen sich die Bewohner über das Aussehen bestimmen – einige Apps bieten das sogar schon per Foto an, ansonsten hilft ein Blick auf die Seite des Naturschutzbundes oder Sie fragen Ihren ZOO & Co.-Experten. Er berät sich gleich bei der Auswahl des passenden Futters für Ihre Besucher.

Grob lassen sich die häufigsten Besucher in drei Gruppen einteilen: Körnerfresser, Gemischtköstler und Weichfresser. Körnerfresser wie der Zeisig und der Buchfink bevorzugen Streufutter, das hauptsächlich aus Körnern, Sonnenblumenkernen oder auch gehackten Erdnüssen besteht. Weichfresser wie die Amsel und das Rotkehlchen mögen besonders Beeren und Insekten. Gemischtköstler wie die Meisen bedienen sich gerne an beiden Buffets. Daher sollte der Klassiker Meisenknödel in keinem Garten fehlen – am besten natürlich ohne Netz!

Hier schmeckt’s, hier will ich bleiben!

Doch nicht nur in der Art des Futters, auch in der bevorzugten Aufnahme unterscheiden sich die gefiederten Gäste. Körnerfresser sind gerne in größeren Gruppen unterwegs, daher sollten Sie für ein friedliches Futtern mehrere Futterplätze anbieten.

Weichfresser sind gerne auf dem Boden aktiv. Doch Vorsicht: sind in Ihrem Garten viele Katzen unterwegs, gehen Sie lieber auf Nummer Sicher und sorgen Sie für einen erhöhten Futterplatz, der nicht erklettert werden kann.

In Ihrem ZOO & Co.-Fachmarkt finden Sie verschiedene Futterhäuser und –spender. Besonders letztere lassen sich auch bei wenig Platz gut einsetzen. Weniger als die Optik sollte dabei die leichte Reinigung des Hauses die Auswahl beeinflussen. Ein verdrecktes Vogelhaus birgt die Gefahr von Krankheiten und überschüssiges Futter lockt ungewollte Nager an. Daher sollten Sie mindestens 1x in der Woche eine gründliche Reinigung durchführen und täglich die Futterreste entfernen. Vorteil des Häuschens ist das Dach, das das Futter vor Regen und Schnee schützt. Achten Sie daher beim Anbringen von Futterspendern und Meisenknödel auf einen trockenen Futterplatz.

Starten Sie mit einer guten Mischung für verschiedene Vögel und beobachten Sie die Besucher die nächsten Tage. Nach etwa 14 Tagen sollte sich der neue Futterplatz soweit mit regelmäßigen Besuchern gefüllt haben, dass Sie nun das Futter spezifisch auf Ihre Besucher ausrichten können.

Kleine Schalen mit lauwarmem Wasser stillen das Wasserbedürfnis der Vögel. Reinigen Sie die Schale 1x täglich mit heißem Wasser. Damit das Wasser zwischendurch nicht gefriert, sollten sie es regelmäßig wechseln. Ein weiterer köstlicher Wasserspender sind Äpfel.

 

Tipps:

  • Nutzen Sie einen Knödelspender für mehrere Vögel
  • Ein Dach schützt Knödel und Spender vor Feuchtigkeit
  • Schalenloses Futter hinterlässt keine Reste, das spart das Fegen
  • Wählen Sie das passende Futter für die Vogelarten
  • Denken Sie auch an eine Wasserschale

Unsere Empfehlungen

LandPartie Streufutter plus

  • Ergänzungsfuttermittel für freilebende Vögel
  • schalenlos
  • Im Vogelhäuschen oder an einer geschützten Bodenfutterstelle anbieten
  • versch. Größen

LandPartie Wildvogel 3kg Erdnussbruch

  • Einzelfuttermittel für freilebende Vögel
  • auch für Eichhörnchen geeignet
  • Ambrosia GEPRÜFT
  • ganzjährig verwendbar
  • für alle Vogelarten - besonders für Körnerfresser
  • Vogelhäuschen oder Bodenfutterstelle